Veedelsfilm 2018 – Friesenviertel

veedelsfilm-003
Some actors for pictures @ act foto

Das Programm von Veedelsfilm 2018 beginnt bereits mit der Fotoausstellung des Fotowalks 2016 mit dem Namen ‚Déjá-vue‘. Die am meisten bewerteten Fotos des Online-Votings werden auf Großformat und teilweise in dreidimensionaler Veredelung als Gesichter eines Stadtviertels gezeigt.

Wir planen einige Live-Gigs zusammen mit Gerd Buurmann mit der Taxi-Legende Thomas Hackenberg (Buch: TAXI 1068. In meinem Taxi fährt die ganze Welt) durch Veedel und berichten in einem Podcast-Format über die spannendsten Geschichten des Themenviertels 2018 in Köln.

Das Gereonsviertel bzw. das Friesenviertel war früher ein offizieller Rotlichtbezirk in Köln. ‚Groß Cölln‘ Cabaret, Jazz und Burlesque säumten die Gassen und Straßen des Viertels, sowie Sex-Kinos und Stundenhotels.

Was ist davon übrig geblieben?

veedelsfilm-002
Some actors for pictures @ act foto

Als sich der Gerling Konzern im Viertel ansiedelte, wurde nach und nach das Bild des Friesenviertels verändert. Zuhälter, Prostituierte und Drogendealer passten aber nicht unbedingt zu den Gästen, die man sich als Global Player vor der Haustüre wünschte. Das Versicherungsunternehmen renovierte zahlreiche Wohn- und Geschäftshäuser und suchten sich die Mieter sorgfältig aus.

Mit dem Verkauf des Gerling Konzerns und dem Verkauf der Gebäude durch die Talanx Gruppe an Frankonia Eurobau AG wurde ein anderes Schicksal  für das Veedel gewählt, worauf die Bürger allerdings keinen Einfluss nehmen konnten. Die Frankonia Eurobau AG veräußerte 50% der Immobilien an den österreichischen Investor Immofinanz. Nun etabliert sich aktuell eine sonderbare Gesellschaft, die Preise für Eigentumswohnungen im umgebauten Gerling-Komplex nähern sich der einen Million Euro Grenze, die Umzäunung des Viertels, hier und da, ist im vollem Gange. Und trotzdem behauptet sich die Szene rund um ‚Groß-Cölln‘ weiterhin standhaft. Die Entwicklung des Viertels erzeugt nun eine gewisse Energien, die wir gerne fürs Festival aufgreifen möchten.

Um sich dem Themenviertel anzunähern suchen wir für unsere Plakat – und Merchandising Produktion ein Pin-up Girl mit langen Beinen und High-Heels. In einem Fotostudio Casting sorgen wir für Kost und Loggia in Köln. Inkl. Abzüge für die eigene Werbung.

Das Festival ist eine reine non-profit Veranstaltung, Profis kooperieren mit Talenten, entwickeln Projekte und Workshops. Veedelsfim ist ein Festival für die ‚ungefördert Geduldeten‘ oder den trivialen Kräften einer Metropole mit interessanten Ansichten, deren Ideen wir gerne in die Szene kopiert werden.

Wenn Ihr Interesse an den Festival-Inhalten 2018 habt, Ihr Euch als Pin-Up Motiv bewerben möchtet freuen uns wir sehr. Eine Kurze Mail an presse@veedelsfilm.de und wir senden Euch die notwendigen Infos zum Shooting und zum Film-Treff.